19
Okt

Vorbericht 6. Spieltag 2016/2017

Vorbericht 6. Spieltag VKC Eppelheim 1 gegen PSV Franken Neustadt 1
„VKC Eppelheim will den Platz an der Sonne verteidigen!“

Durch die zu erwartenden Niederlage beim Auswärtsspiel in Wolfsburg vor zwei Wochen, musste der VKC Eppelheim erstmals diese Saison den Spitzenplatz der Tabelle abgeben. Die SG Ettlingen nutzte die Gunst der Stunde und konnte für eine Woche den Platz an der Sonne genießen.
Nach dem souveränen und letztendlich ungefährdeten Sieg beim ersten Derby der Saison gegen die SG GH78/GW Sandhausen und einer gleichzeitigen Niederlage der SG Ettlingen in München, wurde der erste Tabellenplatz sofort zurück erobert. Durch die erste Saisonniederlage Ettlingens stehen nun mit Eppelheim, RW Sandhausen, Olympia Mörfelden und der SG Ettlingen vier Mannschaften mit jeweils zwei Verlustpunkten punktgleich an der Spitze.

Am kommenden Samstag steht für die VKC Elite mit dem Heimspiel gegen den PSV Franken Neustadt eine absolute Pflichtaufgabe auf dem Programm. Auch im dritten Heimspiel der Saison, will der VKC Eppelheim daran arbeiten den, vergangene Saison etwas abhanden gekommenen, Heimnimbus wieder aufzubauen.
Angesichts der Auswärtsschwäche der Franken Neustädter, ist ein deutlicher Heimsieg für den VKC fast schon Pflicht. Beim letzten Gastspiel des PSV in der Eppelheimer Classic Arena in der Saison 2013/14, war Leistungsträger Dieter Nielsen (spielt inzwischen für Olympia Mörfelden) noch Teil der Mannschaft und erzielte damals mit starken 1077 Kegeln den Tagesbestwert. Für Franken Neustadt ist es nach dem Verlust Dieter Nielsens vor zwei Jahren ein riesen Erfolg, dass sie sich überhaupt in das deutsche Oberhaus zurück kämpfen konnten. Dementsprechend schwer wird es die Truppe auch haben, die Klasse diese Saison zu halten. Für den PSV sind die Heimspiele gegen die schwächeren Mannschaften der Liga entscheidend, da sich die Mannschaft auswärts recht schwer tut. Folglich ist es nicht überraschend, dass Franken Neustadt die vier Punkte auf der Haben-Seite aus zwei Heimsiegen erhielt.
Der VKC Eppelheim steht mit einem Heimschnitt von 6188 Kegeln und bisher 4:0 Punkten mit einer blütenreinen Heimbilanz da. Durch die bisher gezeigte Heimstärke und den Sieg am vergangenen Spieltag im Lokalderby gegen GH Sandhausen konnte die Mannschaft nochmal Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben tanken. Alle Spieler sind hochmotiviert, die Heimbilanz weiter positiv auszubauen und keiner läuft Gefahr vermeintlich schwächere Gegner zu unterschätzen. Ziel ist der dritte deutsche Meistertitel in vier Jahren und dafür sind die Spieler bereit alles zu geben.

Die Vorzeichen sind somit klar definiert: der VKC Eppelheim hält die Favoritenrolle und PSV Franken Neustadt die Außenseiterrolle inne. Nichts desto trotz wird eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung nötig sein, um den Widerstand des PSV bereits zu Spielbeginn im Keim zu ersticken!

 

 

Vorbericht 6. Spieltag VKC Eppelheim 2 gegen TSG Heilbronn 1:
„VKC Reserve will zu Hause gegen Auswärtsschwache Heilbronner überzeugen“

Mit einer Niederlage beim Gastspiel in Rodalben war im Lager der zweiten Mannschaft des VKC Eppelheim zu rechnen. Dass es letztendlich mit 5714 zu 5373 eine herbe Klatsche setzte war hingegen nicht zu erwarten und lag wohl an der schlechten Tagesform und der krankheitsbedingten Schwächung gleich mehrerer Spieler. Die Mannschaft um Leistungsträger Christopher Hafen lässt sich davon nicht aus der Fassung bringen: „Unsere Stärke liegt vor allem in den Heimspielen. Dort müssen wir überzeugende und stabile Leistungen zeigen, um die für den Klassenerhalt notwendigen Punkte zu sichern.“
Am kommenden Samstag kann die VKC Reserve direkt wieder Gutmachung für die desolate Leistung in Rodalben betreiben. Gegen bisher größtenteils sehr schwach aufspielende Heilbronner, die den einzigen Sieg diese Saison gegen ersatzgeschwächte Hugsweirer einfahren konnten, muss ein Heimsieg das Ziel sein.

Vergangene Saison musste Heilbronn mit einer deutlich geschwächten Aufstellung zum Gastspiel in der Eppelheimer Classic Arena anreisen. Dadurch fiel der Sieg mit 5770 zu 5041 unverhältnismäßig deutlich aus. Die Begegnung aus der Saison 2014/15 ist da schon deutlich repräsentativer. Damals konnte die Begegnung mit 5776 zu 5376 Kegeln ebenfalls siegreich und sehr souverän gewonnen werden.
Aus Basis der Ergebnisse der vergangenen Heimspiele gegen Heilbronn, geht die zweite Mannschaft des VKC Eppelheim als deutlicher Favorit in die Begegnung am Samstag. Aufgrund der bisher sehr starken Heimleistungen, sind die Spieler im Lager der VKC Reserve guter Dinge den positiven Trend der Heimspiele diese Saison weiterhin fortzusetzen und die Leistungen zu Hause noch weiter zu stabilisieren. Mit Sicht auf das Primärziel, den Klassenerhalt zu sichern, ist das Spiel gegen die TSG Heilbronn wichtig, um weiter Abstand zwischen sich und die Abstiegsränge zu bringen.

Nichts desto trotz, darf die Mannschaft der TSG nicht unterschätzt werden. Das Gastspiel auf den schweren Plattenbahnen in Nussloch vergangenen Samstag ging relativ knapp mit 87 Kegeln Differenz für Nussloch aus. Die VKC Reserve ist also gewarnt und wird die Begegnung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die schlechten Leistungen vom vergangenen Wochenende sind bereits aus den Köpfen der Spieler verschwunden und der Fokus liegt darauf, die Heimstärke zu nutzen, um die nächsten zwei Punkte in trockene Tücher zu bringen.