2
Feb
Off

Bahnrekord in Nußloch

Mit einemBahnrekord in Nussloch sichert sich die Mannschaft um Tobias Lacher die Rückkehr zu einem Auswärtsschnitt über 6000 Kegel. Der deutliche Erfolg in Nussloch kam mit tollem Kegelsport zustande, die beteiligten Protagonisten teilten diese Einschätzung zumindest Phasenweise, so war Daniel Aubelj mit seiner Leistung im Räumen (355) nicht so zufrieden ebenso wie Jan Jacobsen mit einer Zahl in die Vollen (649) und dennoch standen am Ende sehr gute 6141 Kegel auf der Habenseite der Eppelheimer.

Im Start agierte der VKC Eppelheim, der aufgrund einer Magen-Darm Erkrankung auf Kapitän Gunther Dittkuhn verzichten muss, mit dem erst zu Wochenbeginn wieder in den Trainingsbetrieb gekommenen Lars Ebert und Daniel Aubelj gegen Patrick Nikisch und Sascha Eifler. Daniel und Patrick lieferten sich ein enges Match auf den ersten 100 Wurf stand es 508 zu 511 für den Gästespieler, doch im weiteren Verlauf der Partie distanzierte Daniel den Heimspieler deutlich und verließ die Anlage mit 1032 zu 954 (Patrick Nikisch). Sascha Eifler lag letztlich mit 914 Kegeln weiter 68 Kegel hinter der Paarung Ebert/Erni (982 Kegel). Lars konnte nach knapp drei guten Bahnen und 717 Kegel nicht mehr weitermachen und Hendrik sprang ins Feuer und räumte mit den verbleibenden Wurf noch sehr gut ab. Letztlich sicherte er mit seinen 265 Kegeln den Eppelheimern gemeinsam mit Daniel Aubelj einen komfortablen Vorsprung.

In der Mitte spielte dann Tobias Lacher recht unkonzentriert und verhaute sich so selbst ein besseres Ergebnis im Duell mit Gunther Rensch behielt er dennoch mit 96 Kegel die Oberhand (972 zu 876 Kegel). Nach Schwierigkeiten auf der ersten Bahn (246) steigerte Jürgen Cartharius sich enorm und schraubte seine Anzeigetafel auf 1040 Kegel und konnte damit 143 Kegel gegenüber Erik Schielicke (897 Kegel) gut machen und spätestens jetzt war die Sache auf der Anlage in Nussloch gelaufen, was die Aufgabe für Jan Jacobsen und Marlo Bühler sichtlich einfacher gestaltete und es blieb nur noch die Frage ob beide die Konzentration für ein sehr gutes Auswärtsergebnis oben halten können, denn an das bisherig beste Ergebnis aus der Partie bei BF Damm Aschaffenburg wollten die Eppelheimer rankommen.

Marlo Bühler stellte einmal mehr unter Beweis, dass er einfach ein spitzen Kegler ist mit seiner Startbahn von 281 Kegeln zauberte er ein tolles Ergebnis auf die Bahn und ließ knappe zwanzig Minuten später 282 Kegel folgen und nach 267 Kegeln auf der dritten Bahn ließ er es im letzten Räumen (63) auslaufen. 1059 Kegel sollten für satte 186 Kegel Differenz auf Andreas Mahl reichen. Thomas Olson hatte an diesem Spieltag keinen guten Tag und haderte oft mit seinem Spiel mit 943 Kegeln stellte er das zweitbeste Heimergebnis nach Patrick Nikisch an diesem Samstag. Gegenüber kam Jan Jacobsen mit dem zweitbesten Gästergebnis nach Marlo Bühler ins Ziel.

Kommenden Freitag erwarten die Spieler um Tobias Lacher nun BF Damm Aschaffenburg in der Classic Arena ehe es die Woche drauf gegen Olympia Mörfelden in Eppelheim geht.

VKC Eppelheim – 6141
Daniel Aubelj – 1032
Lars Ebert – 717
Hendrik Erni – 265
Jürgen Cartharius – 1040
Tobias Lacher – 972
Marlo Bühler – 1059
Jan Jacobsen – 1056

BG Nußloch – 5457
Patrick Nikisch – 954
Sascha Eifler – 914
Erik Schielicke – 897
Gunther Rensch – 876
Andreas Mahl – 873
Thomas Olson – 943