17
Nov
Off

43. Heimsieg in den Büchern

Bei der Partie gegen den KSV Kuhardt gab sich der VKC keine Blösse und siegte letztlich Souverän mit 6172 zu 5848. Damit verbesserte sich die Mannschaft um Tobias Lacher im Schnitt um 1,4 Kegel auf einen nunmehr guten Heimschnitt von 6166,4 Kegel.

Nach drei Bahnen im Starttrio lagen die Eppelheimer lediglich acht Kegel in Führung, denn zu diesen Zeitpunkt spielte Philipp Braun beim Gast groß auf und steuerte nach 247, 270 und 281 Kegel auf ein erstklassiges Ergebnis zu. Währenddessen hatte Jürgen Cartharius mächtig Probleme sein Spiel und die nötige Gelassenheit gegen den Exclub zu finden mit 975 Kegel war er nicht nur vollkommen unzufrieden sondern auch weit von seinem Gegenspieler entfernt. Letztlich waren es zwar nur 41 Kegel, dies lag aber vor allem an der schwachen Schlussbahn (218 Kegel) von Philipp Braun. Gunther Dittkuhn atmete nach seinem letzten Wurf auf der Schlussbahn, welche ihm 267 Kegel einbrachte, erstmal tief durch. Denn mit 979 Kegel rettete er einen mehr als gebrauchten Tag auf Bahn 5 und 6 (465 Kegel) und lag letztlich noch mit zwei Kegel vor Dominik Mendel mit 977 Kegel. Daniel Aubelj zelebrierte 287 und 263 Kegel zu 550 Kegel beim Wechsel und brachte letztlich souveräne 1063 Kegel ins Ziel. Ihm konnte Jochen Härtel nicht folgen und musste sich mit 948 Kegel begnügen. 

Das Spiel war in der richtigen Richtung unterwegs und die Eppelheimer Schlussachse konnte nun die Punkte sicher nach Haus bringen. Allen voran hatte Markus Wingerter etwas gegen diese vorhaben und startete mit 276 Kegel in die Partie seine Mannschaftskameraden gaben 239 und 246 Kegel dazu während die Eppelheimer Konstant zwischen 251 und 255 lagen. Für Patrick Jochem war es ein gebrauchter Tag für seine Farben, denn mit den 926 Kegeln war er bei der Absprache nicht zu frieden. Sascha Leucht erreichte mit einem tollen Finish (261 Kegel) noch 962 Kegel und Markus Wingerter erzielte letztlich 1019 Kegel. Bei den Eppelheimer hatte der ehemalige Spieler der Gäste keine Gnade im Gepäck, denn mit sensationellen 565 Kegel (287 und 278) im Schlussabschnitt waren für Tobias Lacher auch gleichbedeutend mit dem Bestergebnis von 1076 Kegel. Jan Jacobsen 1046 Kegel und Marlo Bühler 1033 Kegel vervollständigten die Mannschaftsleistung.

VKC Eppelheim – 6172
Gunther Dittkuhn – 979
Daniel Aubelj – 1063
Jürgen Cartharius – 975
Tobias Lacher – 1076
Marlo Bühler – 1033
Jan Jacobsen – 1046

KSV Kuhardt – 5848
Dominik Mendel – 977
Jochen Härtel – 948
Philipp Braun – 1016
Sascha Leucht – 962
Patrick Jochem – 926
Markus Wingerter – 1019