2
Sep
Off

Vorschau auf die Runde

Mit dem gestrigen Supercup in Lampertheim endete die Sommerpause der Sportkegler. Die Spieler um Sportwart Jürgen Cartharius konnten den ersten Titel der Saison ergattern. Vermutlich der einzige Titel in der aktuellen Saison für den Vollkugelclub Zwar ist das Team aus der Kurpfalz durchaus in der Lage einen Titelkampf anzunehmen, doch sehe ich andere Teams einen Hauch weiter vorne. Rot-Weiss Sandhausen gehört, nach den bisweilen erstklassigen Vorbereitungsergebnissen, ebenso wie Olympia Mörfelden, mit den punktuellen Verstärkungen, zu den heißen Titelkandidaten und eine Überraschung könnte der Aufsteiger aus SKC Frei Holz 1958 Plankstadt in dieser Saison sein. Auch im Nachbarort von Eppelheim kommen zu den langjährigen Spielern weitere mit ordentlich Potential hinzu.

Die Vollkugel hingegen steht in dieser Saison vor der Herausforderung arrivierte Stammspieler der vergangenen Spielzeiten ersetzen zu müssen. Es ist zwar kein Abgang zu vermelden, doch lassen es in dieser Saison häufiger persönliche und berufliche Gründe eine Teilnahme am Spielbetrieb nicht zu. Auch der Rahmenterminplan stößt bei vielen nicht auf Zustimmung, wenn auch so ein Plan nicht immer leicht zu erstellen ist. Aber Pflichtspiele schon in den letzten beiden Ferienwochen von Baden-Württemberg und Bayern anzusetzen sind erstaunlich, wann sollen hier Eltern mit Kindern noch erholsam Urlaub und gleichzeitig eine ordentliche Vorbereitung absolvieren. Daher sind bei der Vollkugel auch erst seit dem vergangenen Montag alle Spieler in den Trainingsbetrieb eingestiegen.

Wir erwarten also eine spannende Spielrunde in der DCU Bundesliga mit hoffentlich vielen guten Ergebnissen und einigen Gründen am Ende der jeweiligen Spieltage mit einem „Lachen“ von der Bahn zu gehen. Allen Sportlern wünsche ich persönlich weiterhin viel Spaß am Kegelsport und „Gut Holz“

Weiterhin wünsche ich dem Pokal-Team der Vollkugel heute eine entspannte Anreise nach Chemnitz und freue mich, dass ihr diese Reise trotz der widrigen Umstände angenommen habt und euch auf dieses Pokalspiel freut.

Euer Jan Jacobsen
1. Vorsitzender