1
Mrz

Vorbericht 19. Spieltag

Vorbericht 19. Spieltag VKC Eppelheim 1 vs. RW Sandhausen 1
„VKC will am Freitagabend den Titel sichern!“

Nachdem auch die schwere Hürde beim Auswärtsspiel in meisterlicher Manier überwunden werden konnte, befindet sich der VKC Eppelheim nach dem überzeugenden 6130 zu 6220 Kegel Sieg weiter unaufhaltsam auf dem Wege den dritten Titel in vier Jahren einzufahren!
Vor einigen Jahren entschied sich die Führung des VKC Eppelheim dazu, die Mannschaft radikal zu verjüngen und einen Umbruch zu wagen. Im Zuge dieses Umbruches sollte mehr auf junge aufstrebende Talente gesetzt werden. Gerade die beiden Aushängeschilder diesbezüglich, namentlich Marlo Bühler und Daniel Aubelj, brillieren immer wieder mit sensationellen Leistungen! So waren es sich diese beiden Akteure, die in Ettlingen die einzigen beiden 1100er spielten und ihre ganze Klasse zeigten!
In den ersten Jahren nach dem Umbruch brauchte die Mannschaft Zeit sich zu finden und Selbstvertrauen zu tanken. Doch seit Einführung der DCU erntet der VKC Eppelheim die Früchte des damals mutigen Umbruches!
Die erfolgreichen letzten Jahre könnten am kommenden Freitagabend den nächsten Höhepunkt erreichen! Sollte es der VKC Elite gelingen RW Sandhausen in der heimischen Classic Arena niederzuringen, ist der VKC Eppelheim offiziell neuer deutscher Meister! Im Falle eines Sieges betrüge der Abstand acht Punkte, bei nur noch drei ausstehenden Spielen diese Saison.

In den vergangenen Jahren konnte dieses absolute Spitzenspiel zwischen RW Sandhausen und dem VKC Eppelheim leider nie an einem Freitagabend ausgetragen werden. Dies ändert sich diese Saison allerdings und dieser Leckerbissen des Kegelsports wird am kommenden Freitag ab 19:00 in der Classic Arena in Eppelheim stattfinden!

Die VKC Elite hat aus den beiden äußerst bitteren Heimniederlagen gegen Olympia Mörfelden und RW Sandhausen im vergangenen Jahr, die letztendlich den dritten Titel in Serie verhinderten, gelernt. Diese Saison geht die Truppe um Sportwart Jürgen Cartharius immer äußerst konzentriert ans Werk und hat sich vor allem zu Hause noch nicht einmal ansatzweise eine Blöße gegeben. Das „knappste“ Heimspiel dieser Saison war die Begegnung mit dem diese Saison überraschend auswärtsstarken KV Wolfsburg. Doch auch dieses Spiel wurde letztendlich souverän mit 130 Kegeln Differenz gewonnen. Dementsprechend strotzt die Mannschaft aktuell nur so vor Selbstbewusstsein. Allen Spielern ist bewusst, dass ihnen an einem guten Tag vor allem auf heimischer Anlage keine Mannschaft der Liga das Wasser reichen kann. Erstaunlich ist diese Saison auch, dass trotz der personellen Umstellung, um der zweiten Mannschaft im Abstiegskampf den Rücken zu stärken, keine einzige Begegnung verloren ging. Durch das Spiel in Monsheim bekam der VKC Eppelheim zum richtigen Zeitpunkt einen Schuss vor den Bug und der Fokus der Mannschaft nahm nochmals enorm zu.

Rot Weiß Sandhausen darf trotz der herausragenden Form der VKC Elite niemals unterschätzt werden. Die Rückkehr des langjährigen absoluten Leistungsträgers René Zesewitz gab der Mannschaft Stabilität und gesteigertes Selbstbewusstsein zurück. Hätte Sandhausen das erste Spiel zu Hause gegen Mörfelden nicht denkbar unglücklich mit nur einem Kegel verloren und die Begegnung in Ettlingen für sich entschieden, wäre das Rennen um die deutsche Meisterschaft deutlich enger.
Vor allem Christian Cunow (zweiter der Schnittliste), Simon Haas (dritter der Schnittliste) und Rene Zesewitz (siebter der Schnittliste) präsentieren sich seit Wochen in herausragender Form und werden es dem VKC Eppelheim am kommenden Freitag versuchen so schwer wie möglich zu machen! Durch den Sieg im vergangenen Jahr in der Classic Arena gelang es Sandhausen einen jahrelang anhaltenden Fluch zu durchbrechen. Durch diesen Sieg bekam die Mannschaft die Gewissheit vermittelt, dass es möglich ist den übermächtig erscheinenden VKC Eppelheim auf heimischer Anlage zu schlagen.

Beim Blick auf die reinen Zahlen geht der VKC Eppelheim (Heimschnitt 6088 Kegel) gegenüber RW Sandhausen (Auswärtsschnitt 5939 Kegel) als haushoher Favorit ins Rennen. Doch bei einem solchen Spitzenspiel, vor allem vor der Freitagabend-Kulisse sind solche Zahlen nichts wert. Gelingt es RW Sandhausen von Beginn an mitzuhalten, dürfte sich das Spiel im Verlauf des Abends immer weiter zuspitzen und letztendlich die bessere Tagesform und die stärkeren Nerven als Sieger von der Bahn gehen. Obwohl sich sowohl RW Sandhausen 2 als ich die VKC Reserve im Abstiegskampf befinden, versicherten sich die beiden Mannschaften mit der bestmöglichen Besetzung aufzulaufen, um den Zuschauern am Freitagabend Kegelsport vom Feinsten bieten zu können.

Beim Blick auf die Schnittliste wird deutlich, dass am kommenden Freitagabend die beiden besten Mannschaften dieser Saison direkt aufeinandertreffen. Die ersten sieben Plätze der Schnittliste werden von vier VKC und drei RW Sandhausen Akteuren innegehalten!
Jeder Fan des Kegelsports sollte sich also den Freitagabend freihalten, um der Eppelheimer Classic Arena bei diesem absoluten Klassiker einen Besuch abstatten zu können! Seien Sie Teil der unglaublichen Atmosphäre eines solchen Spitzenspiels an einem Freitagabend!

 

 

Vorbericht 19. Spieltag VKC Eppelheim 2 vs. RW Sandhausen 2:
„VKC Reserve muss im Abstiegskampf unbedingt Punkten!“

Durch die Niederlage beim äußerst schweren Auswärtsspiel in Zweibrücken (5378 zu 5285 Kegel) befindet sich die zweite Mannschaft des VKC Eppelheim nach wie vor im Abstiegskampf. Die VKC Reserve befindet sich zwar mit 14:22 Punkten nach wie vor außerhalb der Abstiegsplätze, allerdings ist der Abstand auf die SG KSG/SG Zweibrücken (12:24) Punkte und die TSG Heilbronn (10:26 Punkte) alles andere als beruhigend. Vor allem in Anbetracht des schweren Restprogramms, mit den beiden schier unüberwindbaren Hürden der Auswärtsspiele in Walldorf und Plankstadt wird deutlich, wie dringend der VKC Eppelheim gegen RW Sandhausen 2 Punkten muss.

Durch die teilweise stark schwankenden Leistungen der VKC Reserve in der heimischen Classic Arena, ist es schwer die aktuelle Form der Mannschaft zu beurteilen. Die Ergebnisse der letzten Heimspiele (5775 Kegel, 5857 Kegel, 5699 Kegel) sind hierbei nur bedingt repräsentativ, da die VKC Reserve bei diesen Begegnungen Unterstützung aus dem Kader der ersten Mannschaft bekam. Da die erste Mannschaft des VKC Eppelheim am Freitagabend die deutsche Meisterschaft im Spitzenspiel gegen RW Sandhausen in trockene Tücher bringen kann, wird die erste Mannschaft in der bestmöglichen Besetzung auflaufen. Durch die unerwartete Rückkehr Gunther Dittkuhns vor Ende der Saison darf Mannschaftsführer Robin Loy allerdings trotzdem auf Verstärkung des Kaders hoffen. Auch ihm ist bewusst in welch prekärer Lage sich seine Mannschaft nach wie vor befindet: „Wir müssen unbedingt noch ein Spiel diese Saison gewinnen, um die Abstiegsplätze, die ebenfalls ein schweres Restprogramm haben auf Distanz halten zu können. In Walldorf und Plankstadt werden wir keine Punkte einfahren können, wodurch wir mindestens eins der beiden verbliebenen Heimspiele gegen RW Sandhausen 2 und KC BG Nußloch 1 für uns entscheiden müssen, um nicht auf die Ergebnisse der anderen Mannschaften angewiesen zu sein. Angesichts der tollen Moral und des Kampfgeistes, der in meiner Mannschaft steckt, bin ich allerdings guter Dinge, dass wir das Ding schaukeln und den Klassenerhalt am Ende der Saison sichern werden!“

RW Sandhausen zwei befindet sich aktuell nicht nur aufgrund der punktuellen Verstärkungen durch Spieler der ersten Mannschaft in einer so guten Verfassung wie schon lange nicht mehr. Vor allem Timo Beez, Michael Krug, Jens Auer und Mike Heckmann überzeugten in den vergangenen Wochen eigentlich immer. Die VKC Reserve ist also gewarnt und den Spielern ist bewusst, wie schwer es wird gegen RW Sandhausen 2 einen Heimsieg zu landen.
Nichts desto trotz ist der Ausgang dieser Begegnung völlig offen und so wird es stark vom Spielverlauf und der Tagesform der einzelnen Spieler abhängen, wer die Punkte letztendlich für sich verbuchen darf!