1
Okt

Spieltag 04 – KSC Frammersbach @ VKC Eppelheim

Der nächste Aufsteiger im Duell mit dem amtierenden Deutschen Meister und erneut eine super Mannschaftsleistung der Vollkugel. „Endlich mal durchgespielt und nicht wieder aufgehört!“ sagte Daniel Aubelj über die Leistung von Jan Jacobsen im Schlusstrio der Vollkugel.

Dabei hatte der Garant selbst wieder allen Grund strahlend aus der Classic Arena zu laufen, mit 1076 bester des Tages im Team und mit verantwortlich für den außergewöhnlichen Vorsprung der Hausherren. Assistenten im Start waren ein konstanter Lars Ebert mit 1036 und ein ordentlicher Robin Loy mit 945 Holz. Die Gäste blieben dabei deutlich hinter die eigenen Erwartungen zurück keiner mit einer wirklich guten Leistung im Starttrio, so kamen Florian Schwartzkopf 909, Max Väthjunker 904 und Ronald Kirsch 910 enttäuscht ins Ziel.

Im Schlusstrio waren die Gäste besser aufgestellt und erreichten durch Matthias Gernert 961, Felix Imhof 966 und dem Bärenstarken René Appel 1062 respektable Ergebnisse. Doch Eppelheim lies sich die Butter nicht vom Brot nehmen, bei. Arno Bühler klingelte es oft und so überraschten die 1074 Holz niemanden. Jan Jacobsen und Tobias Lacher tauschten die Startbahnen um ein wenig Abwechslung zu bekommen. Dies schien zunächst nur für Jan Jacobsen aufzugehen, doch Tobias Lacher war gesundheitlich Angeschlagen und mit seinen 1007 Holz zufrieden. Jacobsen erzielte 1054 Holz zu einem Gesamtergebnis von 6192 zu 5712.