2
Sep

Nachbericht 1. Runde DCU-Pokal

VKC zieht Souverän in nächste Pokalrunde ein.

Am frühen Samstag morgen machten sich 4 tapfere Eppler (Jürgen, Sebastian, Christopher und Tobias) auf den Weg in das 460 Kilometer entfernte Chemnitz.

Im Pokalmodus 100 Wurf trafen wir dabei auf Vorwärts Hemsbach, Eixleben und die Heimischen Chemnitzer.

Optisch war die Bahn kein Leckerbissen, sehr klein, sehr eng und sehr laut.
Wir wurden sehr freundlich empfangen.
Ein Blick auf die Bahnrekordtafel versprach aber das hier einiges möglich ist.
Der Bahnrekord liegt bei 1113 Kegel auf 200 Wurf und 568 Kegel auf 100 Wurf.

Beim VKC ging Jürgen Cartharius als Startspieler auf die Bahn.
Er machte seine Aufgabe solide und beendete sein Spiel mit 488 Kegel.
Christopher Hafen ging als zweiter ins Rennen und spielte gute 494 Kegel.

Zur Halbzeit lagen wir mit knapp 40 Kegel in Führung.

Als dritter spielte unser Neuzugang Sebastian Rupp.
Er war sichtlich nervös am Anfang machte seine sache solide und zufriedenstellend.
Er legte 452 Kegel um und konnte den Vorsprung halten.

Unser Schlussspieler Tobias Lacher musste den Vorsprung “nur” verwalten.
Tobias erreichte mit 512 Kegel das beste Ergebnis am heutigen Tage.

Mit insgesamt 1945 Kegel belegten wir den ersten Platz vor Hemsbach in unserer Gruppe, und qualifizierten uns für die 2. Runde.

Jetzt machen die 4 tapferen Jungs die Stadt Chemnitz unsicher und freuen sich morgen früh auf eine entspannte Heimfahrt.

Wir bedanken uns bei allen die zuhause uns die Daumen gedrückt hatten.

Sogar Kegelikone und Altmeister Ronald Schlimper ließ es sich nicht nehmen seine Freunde aus Eppelheim live vor Ort zu unterstützen.

Gruß Euer Sportwart

Jürgen Cartharius