8
Sep
Off

Gerüchteküche 100, 120, 200

Liebe Kegelgemeinde,

die sportliche Entwicklung, die persönliche Leistungsbereitschaft und vor allem die individuelle Erwartungshaltung machen auch vor dem Vollkugelclub 1957 Eppelheim nicht halt. Der Club bekennt sich zwar generell überzeugt zur Deutsche Classic-Kegler Union e.V. (DCU) und dennoch sind die reizvollen Partien ein offenes Geheimnis.

In der kürzlich veröffentlichten ewigen Tabelle der DCU liegen die Vollkugel (272 Punkte), RW Sandhausen (228 Punkte) und die Olympianer (214 Punkte) weit abgeschlagen vom derzeit vierten aus Aschaffenburg (156 Punkte). Fünf der letzten sieben Meisterschaften gingen an die Vollkugel und alle Meisterschaften verteilen sich auf die drei Erstplatzierten der ewigen Tabelle. 

Es kommt also nicht von ungefähr, dass sich die jüngeren Spieler innerhalb der Vollkugel sportlich unterfordert fühlen und auch gerne mal international agieren würden. Gunther Dittkuhn (42) und Jan Jacobsen (39), als älteste Spieler, gehören hier schon zum alten Eisen und die Stars der Mannschaft um Daniel Aubelj und Marlo Bühler kennen noch andere Zeiten. Keine Nationalmannschaft, keine internationalen Vergleiche und dennoch immer unter den ersten drei der Liga vertreten. Junge Leistungssportler suchen die Herausforderung und in der sportlichen Entwicklung, eines jeden Sportler, kann dies nur der Vergleich mit den besten Spielern der Welt sein.

Es kommt also nicht von ungefähr, dass in diesem Jahr schon Daniel Aubelj die Herausforderung Bundesliga DKBC suchte und fand. Damit erfüllt er sich auch den Traum der internationalen Vergleiche. Sicherlich wird es ein spannender Spagat zwischen der DCU Bundesliga und der DKBC Bundesliga, doch ähnliche Entscheidungen haben auch schon andere Spitzensportler der DCU gefällt, unsere Aufgabe ist es aber nicht über diese zu berichten.

Den Gerüchten zufolge soll der Rest der Vollkugel für Ettlingen in der gemeldeten 120 Wurf Liga (Rheinland Pfalz Liga) zum Einsatz kommen. Diese Entscheidung der einzelnen Spieler ist kein Clubthema und somit eine persönliche Entscheidung, denn im Vergleich zur Situation um Daniel Aubelj werden diese Spieler keinen Einsatz in der DCU Bundesliga ohne beruflichen oder gesundheitlichen  Grund verpassen. Daher wird es zu diesem Thema auch keine weitere Veröffentlichung der Vollkugel geben. Denn sonst müssten wir über jeden einzelnen Sportler berichten, der sowohl den Leistungssport Kegeln als auch eine. Weiteren anspruchsvollen Leistungssport wie z.B. Fußball, Marathonlaufen, Mountainbiken, Schwimmen, Handball oder einen der weiteren spannenden Sportarten betreibt. Die Sportler der Vollkugel können jederzeit gerne andere sportliche Aktivitäten ausüben und dennoch die sportlichen Erwartungen der Mitglieder, Sportwarte oder Clubvorsitzenden erfüllen.

Wir wünschen nun allen Mannschaften, Verbänden, Sportlern und vor allem unseren Vereins- und Clubmannschaften einen erstklassigen Saisonauftakt und freuen uns auf viele neue Abenteuer.

1. Vorsitzender

Jan Pierre Jacobsen